Plus

Von Baustellen bedrängter Handel in Reutte stöhnt

Reuttes Untermarkt musste – wieder einmal – gesperrt werden. Die Kauf- mannschaft fürchtet, dort auch noch das Weihnachtsgeschäft zu verlieren.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)
© Julia Hammerle

Von Helmut Mittermayr

Reutte – Das hat es nach monatelangen Umbauarbeiten und viertem Lockdown gerade noch gebraucht. Eine weitere Sperre des Untermarktes direkt vor Weihnachten – so die Sorge vieler Kaufleute. Der Bescheid der Gemeinde Reutte war auch nicht viel anders zu lesen, als dass der Untermarkt in der für den Handel wichtigsten Zeit vor den Feiertagen und nach all den bisherigen Ausfällen mit dem Auto nicht erreichbar sein würde. Die Gemeinde hatte die behördliche Mitteilung an Christian Senn, Obmann der Kaufmannschaft, geschickt und ihn gebeten, die Mitglieder zu verständigen. In den teils harschen Reaktionen schlug der Gemeinde völliges Unverständnis entgegen.


Kommentieren


Schlagworte