Entgeltliche Einschaltung

Fahrzeugbrand auf der Autobahn bei Stams: Pkw brannte völlig aus

Der 38-jährige Lenker hatte zuvor starken Rauch im Motorraum festgestellt und geistesgegenwärtig wichtige Gegenstände aus dem Auto geborgen, bevor der Pkw auf dem Pannenstreifen in Fahrtrichtung Westen ein Opfer der Flammen wurde.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Feuerwehren aus Telfs und Silz kämpften gegen das Feuer.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Stams – Vor den Augen seines Besitzers ging in der Nacht auf Donnerstag ein Auto auf der Inntalautobahn bei Stams in Flammen auf. Der 38-jährige rumänische Lenker hatte zuvor noch ein paar persönliche Gegenstände retten und die Feuerwehr alarmieren können. Rettung für seinen Pkw gab es aber keine mehr.

Entgeltliche Einschaltung

Der Mann war gegen 1 Uhr Früh in Fahrtrichtung Westen unterwegs, als er plötzlich mit Motorproblemen kämpfte. Er lenkte den Wagen an den Pannenstreifen und bemerkte wenig später, dass aus seinem Motorraum Rauch aufstieg. Daraus entwickelte sich laut Exekutive sofort ein Brand. Die Feuerwehren Telfs und Silz gaben ihr Bestes, um dem Feuer Herr zu werden, allerdings brannte das Fahrzeug völlig aus. Es musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der Asphaltbelag des Pannenstreifen wurde im Bereich des Brandherdes stark in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Inntalautobahn war für die Dauer des Einsatzes für rund 30 Minuten total gesperrt. Im Einsatz standen die Feuerwehr Silz und Telfs, die Asfinag, ein örtliches Abschleppunternehmen und die Polizei. (TT.com)

Von dem Fahrzeug blieb nicht viel übrig.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung