Entgeltliche Einschaltung
Plus

Schmidhofer legt Pause zum Aufholen ein: Kerze anzünden statt Rennfahren

Ein Jahr nach ihrem Sturz hat Nicole Schmidhofer das Comeback bereits hinter sich, die Rennen am Unglücksort Val d’Isère lässt sie aber aus.

  • Artikel
  • Diskussion
Vor einem Jahr stürzte Schmidhofer in Val d’Isère schwer und musste abtransportiert werden.
© gepa

Von Sabine Hochschwarzer-Dampf

Innsbruck – Bodenwelle, Ski verschlagen, über den Fangzaun katapultiert bei 116 km/h – die verhängnisvollen Fakten ihres folgenschweren Sturzes vor einem Jahr in Val d’Isère hat Nicole Schmidhofer im Kopf, mehr aber nicht: „Es gibt keine Bilder. Ich weiß den Moment, als ich mir gedacht habe: ,Verdammt, das Netz‘, und dann jenen, wie ich in den Himmel raufschaue.“


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung