ÖBB stocken Sitzplatzangebot über Weihnachten und Silvester auf

Die Bundesbahnen sorgen über die Feiertage für 20.000 zusätzliche Sitzplätze. Mit ÖBB Live soll es einfacher werden, einen passenden Sitzplatz zu finden.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolbild.
© ÖBB/Posch

Wien – Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern die ÖBB sorgen für mehr Sitzplätze, damit die Menschen zu Weihnachten "sicher und umweltfreundlich zu ihren Liebsten reisen können". Für die besonders stark frequentierten Tage rund um den Heiligen Abend und den Jahreswechsel werden die Kapazitäten um 20.000 zusätzliche Plätze erweitert, kündigten die Österreichischen Bundesbahnen am Donnerstag an. Es gibt auch ein neues Werkzeug, um den passenden Sitz zu finden.

Konkret stellen die ÖBB zusätzliche Züge bzw. Zuggarnituren an den stärksten Reisetagen 22.12., 23.12. und 24.12. von Wien aus Richtung Westen und Süden bereit. Auch am 26.12., 27.12., 2.1., 3.1., 6.1. und 9.1. gibt es zusätzliche Verbindungen auf der West-und Südstrecke. So steige das Angebot um insgesamt rund 20.000 Sitzplätze.

Mit ÖBB Live leichter zum Sitzplatz

Das neue Tool "ÖBB Live" - zu finden bei der Reisevorschau im Ticketshop - soll es Reisenden noch einfacher machen, den passenden Sitzplatz zu finden. Es zeigt in allen ÖBB geführten Zügen im Inland an, wo welcher Wagen mit welcher Ausstattung (Wagennummer, Wagenklasse, Fahrradstellplätze, Ruhezone, Familienzone, WC, Bordbistro, Infopoint, barrierefreie Plätze usw.) zu finden ist. Für die Railjet-Züge gibt es hier auch eine prognostizierte Auslastung der einzelnen Wagen. Das bedeute nicht nur bestmögliche Orientierung am Bahnsteig, sondern erspare den Reisenden auch bei stark frequentierten Zügen eine längere Sitzplatzsuche.

Im Lichte der Coronapandemie erinnerten die Bundesbahnen daran, dass sie "mit umfangreichen Maßnahmen eine sichere und hygienische Umgebung für die Reisenden" schafften. "Alle Züge werden kontinuierlich mit Desinfektionsmittel gereinigt." Die Züge würden nicht nur vor und nach der Fahrt gereinigt, es seien auch Reinigungsteams im Einsatz, die sich während der Fahrt verstärkt um die häufig benutzten Oberflächen kümmern.

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Desinfektionsspender für Fahrgäste

Es gibt in vielen Zügen, vor allem Railjet- und Nightjet-Züge auch Desinfektionsmittel-Spender für die Fahrgäste. Reservierungen erfolgen im Schachbrettmuster, um den empfohlenen Sicherheitsabstand besser zu ermöglichen. "Das Lüftungssystem in den Zügen sorgt zudem durch die hohe Frischluftzufuhr und den häufigen Luftwechsel (im Railjet wird elf Mal pro Stunde die Luft gewechselt) für sicheres Reisen", hieß es in der Mitteilung. "So haben auch aktuelle Studien belegt, dass Reisende im Zug keiner erhöhten Covid 19-Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind." (APA)


Kommentieren


Schlagworte