Entgeltliche Einschaltung

Samuel Maier rast beim Weltcup in Altenberg auf den fünften Platz

Den Sieg sicherte sich der Lette Martins Dukurs vor den beiden deutschen Lokalmatadoren Axel Jungk und Christopher Grotheer.

  • Artikel
  • Diskussion
Samuel Maier konnte in Altenberg sein bestes Saisonergebnis einfahren.
© SCS/Soenar Chamid via www.imago-images.de

Altenberg - Samuel Maier ist beim Skeleton-Weltcup in Altenberg als Fünfter mitten in die Top-Plätze gefahren. Der 22-Jährige lag am Freitag nach zwei Läufen 0,70 Sekunden hinter Sieger Martins Dukurs. Hinter dem Letten reihten sich die beiden deutschen Lokalmatadoren Axel Jungk und Christopher Grotheer ein. Für Maier war es das bisher beste Resultat in diesem Winter. In Innsbruck war er im November Elfter geworden.

Entgeltliche Einschaltung

„Es war kein perfektes Rennen, aber ein sehr gutes. Mit dem ersten Lauf hatte ich mir eine gute Ausgangsposition geschaffen. Etwas profitierte habe ich dann davon, dass im zweiten Durchgang nach mir die Bahn etwas langsamer geworden ist. Ich bin mit Rang fünf jedenfalls happy und konnte mir selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk machen”, sagte Maier nach dem Rennen.

In Altenberg lag Maier schon vor zwei Wochen auf Kurs Richtung Spitzenplatz. Der Tiroler verpatzte damals jedoch seinen zweiten Lauf im Finish und musste sich mit Rang 13 begnügen. Wieder eine Enttäuschung setzte es für Florian Auer. Er verpasste in Altenberg klar die Qualifikation für den zweiten Lauf und belegte in der Endabrechnung Rang 29. (APA)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung