Plus

Platter im TT-Interview zu Drohungen: „Strecke Hand aus an Impfgegner“

Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) nimmt die Drohungen gegen seine Person ernst, lässt sich davon aber nicht beirren: „Die Leute müssen sich verlassen können.“

  • Artikel
  • Diskussion (10)
LH Günther Platter will den Ungeimpften die Hand reichen.
© Böhm

Seit knapp zwei Jahren bestimmt Corona das Leben aller in vielen Bereichen. Wie sehr nimmt dies Ihre Zeit als Landeshauptmann in Anspruch?

LH Günther Platter: Sehr intensiv, nur im Sommer gab es eine kurze Verschnaufpause. Aber jetzt bin ich mehr als die Hälfte der Zeit nur mit Corona beschäftigt. Mit Besprechungen, mit Maßnahmen, aber auch mit der Kommunikation. Ich bin hier froh um die Unterstützung der Gesundheitslandesrätin Annette Leja, die sich in dieser Frage massiv einsetzt.

Wenn Sie speziell das letzte Jahr Revue passieren lassen, was waren die einschneidendsten Entscheidungen? Und wo sind auch Fehler passiert?


Kommentieren


Schlagworte