Oberländer Kabarettist sorgt für Geschenk statt Pöbelei für Krankenhaus Zams

  • Artikel
  • Diskussion
Gabriel Castañeda dankt dem Krankenhaus Zams.
© Reichle

Zams – „Letztes Jahr haben alle für die Pflegekräfte applaudiert, heute werden sie angepöbelt und müssen Angst haben, wenn sie auf die Arbeit gehen“ – dem Oberländer Kabarettisten Gabriel Castañeda stoßen aktuelle Entwicklungen sauer auf. „Diese Menschen können nichts für die Corona-Politik, die machen seit zwei Jahren alles, damit uns die Sache nicht um die Ohren fliegt.“

Castañeda, der aus Grins stammt, hat nun ein besonderes Weihnachtsgeschenk für die Mitarbeiter des Krankenhauses Zams. Er tritt im kommenden Jahr gratis für sie auf: „Man soll ihnen dankbar sein, anstatt sie auf der Straße anzupöbeln.“ Und Castañeda ruft Kollegen und Kolleginnen auf, es ihm gleichzutun. „Vielleicht habt ihr auch ein Krankenhaus in der Nähe.“ (mr)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte