Entgeltliche Einschaltung

Grüne Viktoria Gruber will Bürgermeisterin in Schwaz werden

  • Artikel
  • Diskussion
Viktoria Gruber (Grüne) kandidiert als Bürgermeisterin.
© Hagele

Schwaz – Ihr Vorname steht für „Die Siegreiche“. Einen Sieg hat die grüne Schwazer Stadträtin Viktoria Gruber bereits erreicht: Sie wurde mit 100 Prozent der anwesenden Mitglieder der Schwazer Grünen zur Bürgermeister-Kandidatin gewählt. Die im Sozialbereich tätige Mutter eines Teenagers ist seit 2010 im Gemeinderat und seit 2016 im Stadtrat.

Entgeltliche Einschaltung

„Verlässlichkeit und Beständigkeit – das bringe ich mit und dafür stehen die Grünen seit 1986 in Schwaz“, sagt Gruber, die derzeit für äußere und interkulturelle Angelegenheiten der Stadt zuständig ist. Was ihr wichtig ist? „Dass sich Schwaz nicht spalten lässt“, sagt Gruber, der zudem die Kinderbetreuung ein Anliegen ist. Zeitlich flexibler sollte diese werden. Kernthema sei aber der Umweltschutz. „Ich bin überzeugt, dass Politik, die Klimaschutz im Fokus hat, gut fürs Stadtklima ist“, meint Gruber.

Wohnen, Mobilität, Land- und Forstwirtschaft sowie Abfallwirtschaft sind weitere Themen. So setzt sich Gruber für eine Verlängerung der Citybus-Fahrzeiten am Abend ein. In Schwaz wollen bis dato neben Viktoria Gruber auch Victoria Weber (SPÖ), Martin Wex (VP) und Daniel Kirchmair (FPÖ) VP-BM Hans Lintner das Amt streitig machen. (ad)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung