Entgeltliche Einschaltung

Christbäume oder Süßes: Der Last-Minute-Kauf an Heiligabend

Handel hat bis 13 Uhr offen. Blumen, Süßes, Christbäume sind bis abends zu haben.

  • Artikel
  • Diskussion
Grundsätzlich dürfen Geschäfte im allgemeinen Handel bis 13 Uhr öffnen.
© Thomas Böhm

Innsbruck – Spätentschlossene haben heute noch die letzte Chance, ein passendes Weihnachtsgeschenk zu finden. Grundsätzlich dürfen Geschäfte im allgemeinen Handel laut Angaben der Wirtschaftskammer Tirol heute von 6 Uhr bis 13 Uhr geöffnet sein. Bis 14 Uhr sind nur unbedingt notwendige Abschlussarbeiten zulässig und als Überstunden zu entlohnen. Ist es einem Handelsbetrieb möglich, auch ohne die Beschäftigung von Arbeitnehmern den Verkaufsbetrieb geöffnet zu halten, ist eine Öffnung bis 14 Uhr zulässig, so die Wirtschaftskammer.

Entgeltliche Einschaltung

Längere Öffnungszeiten gelten für den Verkauf von Süßwaren und Naturblumen, beides ist in der Zeit zwischen 6 und 18 Uhr erlaubt. Wer noch dringend einen Christbaum sucht, hat noch länger Zeit: Der Verkauf von Christbäumen ist heute von 6 bis 20 Uhr gestattet. Doch auch in diesen Bereichen sind Verkaufstätigkeiten, die nach 13 Uhr geleistet werden, als Überstunden zu entlohnen. Länger offen haben auch Tankstellen.

Die Gastronomie darf laut Wirtschaftskammer heute bis 16 Uhr offen bleiben. Danach darf nur noch die Gastronomie in einem Hotel geöffnet bleiben, allerdings nur Hotelgäste bewirten.

Für Friseure endet laut Angaben des ÖGB heute die Arbeitszeit um 12 Uhr. Auch im Metallgewerbe beispielsweise (gilt etwa für Installateure und Elektriker) endet die Normalarbeitszeit demnach um 12 Uhr. Wird aus Betriebserfordernissen nach 12 Uhr weitergearbeitet, so gebührt ein Stundenzuschlag von 100 %, so der ÖGB. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung