Entgeltliche Einschaltung

ÖAMTC-Pannenhelfer befreite Kind im Bezirk Melk aus versperrtem Auto

  • Artikel
  • Diskussion (1)

Pöchlarn – Ein ÖAMTC-Pannenhelfer hat in Pöchlarn (Bezirk Melk) einen Vierjährigen aus einem versperrten Auto befreit. Der Funkschlüssel hatte nicht mehr funktioniert, als der Vater nach einer raschen Besorgung im Baumarkt zu seinem Sohn in den Wagen steigen wollte, teilte der Club am Mittwoch in einer Aussendung mit. Da sich das Mobiltelefon des Mannes im Pkw befand, borgte ihm ein Passant sein Handy, damit das ÖAMTC-Mitglied die Nothilfe verständigen konnte.

Bis das Kind befreit war, versuchte sein Vater von außen, ihn zu beruhigen. "Die Situation war natürlich aufregend für Vater und Sohn, aber zum Glück war das Auto rasch wieder aufgesperrt und die beiden konnten erleichtert nach Hause fahren", berichtete Pannenhelfer Josef Derfler über den Vorfall am Montagnachmittag. Es kommt laut dem Club immer wieder vor, dass Funkschlüssel plötzlich nicht funktionieren - oft liege das an der Batterie. Dieses Problem könne grundsätzlich in jeder Werkstatt behoben werden - oder in einem Notfall auch von der ÖAMTC-Pannenhilfe. (APA)

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung