Freier Mandatar in Schwaz: „Ich möchte die Hälfte meines Gehalts spenden“

  • Artikel
  • Diskussion

Schwaz – Die Schwazer Gemeinderatswahl wird nächstes Jahr noch bunter als zuvor. Neben Wir für Schwaz, ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grünen und NEOS tritt auch der ehemalige FPÖler und mittlerweile freie Mandatar Benjamin Kranzl mit einer eigenen Liste an. Seine Devise lautet: „Es braucht ein junges Gegengewicht zum amtsmüden Langzeitbürgermeister Lintner.“

Kranzl lässt im Wahlkampf nun mit einem großen Versprechen aufhorchen: „Sollte ich bei der Bürgermeisterwahl das Rennen gewinnen, werde ich die Hälfte meines Gehalts für soziale Projekte und regionale Hilfeleistungen für unsere Stadtbewohner zur Verfügung stellen.“ Es sei ihm ein Anliegen, den Schwazern etwas zurückzugeben.

Weiters stehen er und sein Team für Transparenz und direkte Demokratie. Der zweifache Familienvater will sich zudem in Sachen Kinderbetreuung für mehr zeitliche Flexibilität und einen Gratiskindergarten einsetzen. (TT)


Kommentieren


Schlagworte