MFG tritt in Imst mit einem Bürgermeisterkandidaten an

  • Artikel
  • Diskussion (1)
MFG-Bürgermeisterkandidat Markus Huter.
© Die Fotografen

Imst – Gemunkelt wurde darüber schon länger – seit dieser Woche ist es aber auch bestätigt und auf Facebook heftig diskutiert: Die Impfgegnerpartei MFG (Menschen, Freiheit, Grundrechte) will auch in Imst bei den Gemeinderatswahlen antreten. An der Spitze stehen zwei Imster, die insbesondere im musikalischen Sektor Bekanntheit erworben haben: Als Listenführer scheint der Obmann des Imster Liederkranzes, Markus Huter, auch als Bürgermeisterkandidat auf. Platz zwei nimmt der Religionslehrer und Mundart-Liedermacher Dieter Oberkofler ein.

In Sachen Programm würde man sich mit den Zielen der Österreich-Bewegung decken, meint Huter, es gehe in erster Linie „um Grundrechte“. Was Zukunftsideen für die Stadt Imst angeht, halten sich Huter und Oberkofler noch zurück. Das müsse man in größerer Runde erst in den nächsten Tagen genauer erarbeiten. Die geforderten Unterschriften für eine Kandidatur habe man jedenfalls beisammen. (pascal)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte