Plus

„Initiative für Imst“ besorgt über „ausufernde Bautätigkeit“

  • Artikel
  • Diskussion
Das Quartett von IFI (v. l.) mit Katharina Grissemann-Keckeis (Platz 4), StR Andrea Jäger (1), Stefan Handle (2) und GR Helmuth Gstrein (3).
© IFI

Imst – Dass die „Initiative für Imst“, kurz IFI, wieder für die Gemeinderatswahlen kandidiert, war vorherzusehen. Auch dass sich StR Andrea Jäger wieder als Bürgermeisterkandidatin zur Verfügung stellt, war bereits bekannt. Nun präsentierte IFI allerdings einmal die ersten acht Listenplätze – und da gab es zumindest unter den ersten vier doch prominenten Zuwachs: Auf Platz zwei kandidiert der Historiker Stefan Handle, auf Platz vier hinter GR Helmuth Gstrein scheint Katharina Grissemann-Keckeis auf. Die Listenreihung verspricht eine Fortführung der bereits bekannten Oppositionslinie gegen eine „ausufernde Bautätigkeit, die auf die Interessen einiger weniger abzielt“, so Listen-Erste Andrea Jäger.

Die Stadträtin setzt bei ihrer Liste zur Hälfte auf Altbewährtes und zur anderen Hälfte auf frisches Engagement. „Stefan Handle hat sich schon sehr für die Baukultur in Imst eingesetzt“, so Jäger. Tatsächlich erhebt der Historiker immer wieder seine Stimme, wenn es um den Erhalt alter Bausubstanz geht. Zuletzt kritisierte er den geplanten Umgang mit dem Decorona-Areal. Er urgiert die Erhaltung des alten Hauses mit seinen Gewölben und übermalten Fassade – die Pläne der Strobl-Group sehen den Abriss und kompletten Neubau vor. „Man wird darüber zumindest diskutieren müssen“, so Jäger.

Die Abwanderung des letzten Nahversorgers in der Innenstadt trieb wiederum Katharina Grissemann-Keckeis in die Politik. Sie sammelte mehr als 2000 Unterschriften, war allerdings von deren Wirkung auf die Stadtpolitik „enttäuscht“. Eine neue Heimat für ihr Engagement sieht sie in der Initiative für Imst.

Die Liebe zu Imst treibe wohl alle wahlwerbenden Gruppen an, sagt Jäger, „uns aber auch die Sorge um die Zukunft“. Auf den Plätzen fünf bis acht kandidieren außerdem Simon Köck, Andrea Wolf, Herbert Hafele sowie Simone Schuchter. (pascal)


Kommentieren


Schlagworte