Betrüger gaben sich als Tochter des Opfers aus: Über 1000 Euro erbeutet

Mit einer perfiden Betrugsmasche zockten Unbekannte von einer Tirolerin mehr als 1000 Euro ab. Sie gaben sich übers Handy als die Tochter der Frau aus und baten sie um Geld.

  • Artikel

Innsbruck – Um mehr als 1000 Euro haben Unbekannte einer Tirolerin erleichtert, weil sie sich telefonisch als deren Tochter ausgegeben haben. Die 52-Jährige erhielt laut Innsbrucker Polizei am Mittwoch eine Nachricht von einer unbekannten Nummer. Darin stand, dass es sich um das neue Handy der Tochter handle, weil ihr altes Handy einen Wasserschaden erlitten habe.

Da sich die Tochter der Frau derzeit in Frankreich befindet, glaubte die Tirolerin den Angaben. Es kam zu einer virtuellen Kommunikation, in deren Verlauf die unbekannten Täter um eine vorübergehende finanzielle Unterstützung baten. Im Glauben, ihrer Tochter zu helfen, überwies die Frau einen niedrigen vierstelligen Eurobetrag. Kurz darauf fand sie aber die Wahrheit heraus und erstattete Anzeige bei der Polizei. (TT.com)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte