Auch Kurz-Vertrauter Johannes Frischmann nun im ÖVP-Klub tätig

Der Kanzlersprecher ist unter anderem mit Untreue-Vorwürfen konfrontiert. Seit Mitte Dezember ist er im ÖVP-Parlamentsklub tätig.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
Nach Gerald Fleischmann (2.v.l.) ist nun auch Johannes Frischmann (2.v.r.) im ÖVP-Klub tätig. Er ist unter anderem mit Untreuevorwürfen konfrontiert.
© ROLAND SCHLAGER

Wien – Nach Gerald Fleischmann hat mit Johannes Frischmann nun ein zweiter Intimus von Ex-Kanzler Sebastian Kurz im Parlamentsklub der ÖVP einen Posten bekommen. Der unter anderem mit Untreue-Vorwürfen konfrontierte frühere Kanzlersprecher ist dort schon seit Mitte Dezember als Referent tätig, bestätigte eine Sprecherin auf APA-Anfrage Berichte von "Kurier" und "Österreich".

Wegen der Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hatte Frischmann ebenso wie Fleischmann seine Tätigkeit im Kanzleramt beendet. Fleischmann dockte bereits mit 1. November im ÖVP-Klub an, Frischmann baute noch etwas länger Resturlaub ab. (APA)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte