Kufstein verdrängte Wattens von Platz zwei, HCI-Fohlen gelang keine Sensation

  • Artikel
  • Diskussion
Wattens (Kastner, gelb) und Kufstein schenkten sich nichts.
© Kristen

Wattens – Zuschauer waren am Freitagabend im Schlagerspiel der Österreichischen Eishockey-Liga zwischen Wattens und Kufstein keine erlaubt. Der Eintritt hätte sich ausgezahlt: Die Gäste lagen dreimal zurück und glichen ebenso oft aus. Und nach dem 3:3 nach regulärer Spielzeit behielt Dominique Saringer bei seinem Penalty zum Kufsteiner 4:3-Overtime-Sieg die Nerven. „Es war eine sehr enge Partie“, erwartet sich Kufstein-Obmann Roland Luchner auch vom heutigen Heimspiel gegen Wattens einen spannenden Schlagabtausch. Die Festungsstädter übernahmen Platz zwei.

In Spiel eins unter dem neuen Trainer-Duo (Bellina/Schennach) verloren die HCI-Fohlen gestern mit 2:6 beim Spitzenreiter in Hohenems. (dale)


Kommentieren


Schlagworte