Tag der Entscheidung für die Tiroler Hallenmeisterschaften

Nach einem Gipfeltreffen mit dem Land möchte TFV-Präsident Josef Geisler den Tiroler Nachwuchshallenmeisterschaften heute grünes Licht erteilen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Die Hausherren vom FC Kufstein setzen sich im U12-Finale gegen die Veldidena durch.
© FC Kufstein

Von Daniel Lenninger

Innsbruck – Dass zuletzt nach dem Generali Nachwuchshallencup auch ein Turnier des FC Kufstein ausgetragen werden konnte, machte freilich auch den Verantwortlichen beim Tiroler Fußballverband Hoffnung. Immerhin soll am Samstag der Startschuss für die Tiroler Nachwuchshallenmeisterschaften fallen. Heute hat TFV-Präsident Josef Geisler diesbezüglich eine Unterredung beim Land. Im Rahmen eines Gipfelgesprächs steht auch das Turnier auf der Agenda. Danach sollte endgültig feststehen, ob der Hallenzauber stattfinden kann – oder eben nicht.

Der FC Wacker jubelte bei der U13 in Kufstein über den Turniersieg.
© FC Kufstein

„Wir benötigten eine einheitliche Interpretation der derzeit geltenden Richtlinien“, führte Geisler gestern an, dass die jeweiligen Bewerbe von verschiedenen Vereinen ausgerichtet werden, die naturgemäß auch verschiedenen Bezirkshauptmannschaften unterstellt sind. Geisler sei jedenfalls dafür, dass „man den Kindern Mut macht“. Und den Anpfiff unter einem (einheitlichen) Sicherheitskonzept erfolgen lässt.

So oder so: Die heurige Auflage des beliebten Klassikers wäre eine abgespeckte Version: Statt knapp 500 Mannschaften nehmen „nur“ 305 Teams teil. Zum Handkuss kamen die Jahrgänge U15, U16 und U18, die heuer nicht ausgeschrieben wurden. Auch, um das Turnier inmitten der Pandemie zu komprimieren. Ein Tiroler Meister wird lediglich in der U13 und in der U14 ermittelt. Der Rest wird in regional geführte Bewerbe gegliedert.

Von Absagen konnten gestern weder TFV-Geschäftsstellenleiter Alexander Viertl noch Organisator Herbert Hallegger berichten. Eine Hiobsbotschaft soll auch heute nicht eintrudeln – viele Eltern und Kinder hoffen auf grünes Licht und wollen am Samstag die Sporttasche packen.

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

⚽ Blau-weißer und schwarz-grüner Jubel beim Kufsteiner Hallenzauber

Mit seinem zweitägigen Hallenturnier brachte der FC Kufstein am vergangenen Wochenende zahlreiche Kinderaugen zum Leuchten. Unter Einhaltung strenger Vorsichtsmaßnahmen kämpften 20 Teams um jeden Zentimeter. Der FC Veldidena erreichte sowohl bei der U12 als auch der U13 das Finale. Die Innsbrucker mussten sich letztlich aber den Kufsteiner Hausherren (blau-weiß) und dem FC Wacker geschlagen geben.


Kommentieren


Schlagworte