Auto stürzte in norditalienischen Fluss: vier junge Menschen tot

  • Artikel
  • Diskussion

Calendasco – Vier junge Menschen sind in Norditalien tot aus einem versunkenen Auto geborgen worden. Der Wagen war in der Nähe des Örtchens Calendasco bei Piacenza in der Emilia-Romagna aus noch ungeklärter Ursache in den Fluss Trebbia gestürzt, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte. Die drei Männer und eine Frau seien am Vormittag im Inneren des Autos tot aufgefunden worden, berichtete Rainews. Laut Nachrichtenagentur Ansa war ein Fischer auf das halb in Fluss gesunkene Fahrzeug gestoßen.

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte