Rodlerin prallte in Achenkirch gegen Baum: schwer verletzt

Die 41-Jährige war ohne Helm unterwegs. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen.

  • Artikel
  • Diskussion

Achenkirch – Beim Rodeln in Achenkirch hat sich am Dienstag eine 41-Jährige schwere Kopfverletzungen zugezogen. Die Frau aus Luxemburg fuhr laut Polizei am Nachmittag mit einer geliehenen Rodel ohne Helm über eine Rodelbahn ab. Im unteren Bereich verließ sie die Bahn und setzte ihre Fahrt auf einer rot markierten Skipiste fort.

Dort geriet sie aus unbekannter Ursache über den Pistenrand hinaus und prallte in einem Waldstück gegen einen Baum. Die Pistenrettung versorgte die Schwerverletzte bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers. Anschließend wurde die 41-Jährige in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte