Entgeltliche Einschaltung

Schneesicherheit im Kleinformat: Vollautomatische Beschneiung in Ehrwald

  • Artikel
  • Diskussion
Matthias Illmer (Geschäftsführer TechnoAlpin Österreich), Thomas Koch (technischer Leiter der Tiroler Zugspitz Arena) und Ludwig Keller (TVB-Aufsichtsratsvorsitzender, v. l.) testen das System via App.
© TechnoAlpin

Ehrwald – Mit zwei Propellermaschinen und einer Pumpstation zählt die Beschneiungsanlage des Langlaufzentrums der Zugspitz Arena in Moos in Ehrwald zu den besonders kleinen Anlagen. Das Spezielle daran ist aber, dass diese wie eine große arbeitet. Der Schnee für die 4,3 Kilometer langen Loipen wird mit Hilfe einer vollautomatischen Pumpstation, eines modernen Leitsystems und Schneekanonen der neuesten Generation produziert.

Entgeltliche Einschaltung

„Wir hatten schon bisher einige Loipen im Langlaufzentrum beschneit. Jedoch war das nur mit viel Zeit- und Personalaufwand möglich“, erklärt Thomas Koch, technischer Leiter der Tiroler Zugspitz Arena. „Mit der neuen vollautomatischen Anlage sind wir in jeder Hinsicht effizienter und haben durch die Steuerung über die Mobile App alles ganz entspannt und ortsunabhängig im Griff.“

Viele Aufgaben wie die Kontrolle der aktuellen Wetterbedingungen oder der Start und Stopp der Anlage können aus der Ferne erledigt werden. „Wir bekommen über die App jederzeit mit, wann die Schneeerzeuger starten. Am Handy kann ich sogar die Schneequalität einstellen“, freut sich Koch und fügt hinzu: „Mittlerweile haben wir auch eine Kamera installiert, über die wir sehen, wie sich die Situation vor Ort entwickelt. Das macht uns zu 100 Prozent flexibel und ortsunabhängig.“

Die Anlage ist aber nicht nur für den TVB neu. Auch für die Firma TechnoAlpin, welche für die Planung und Realisierung verantwortlich zeichnet, ist es die bislang kleinste vollautomatische Beschneiungsanlage der Firmengeschichte. „Wir haben uns für dieses Projekt große Anlagen zum Vorbild genommen“, erklärt Matthias Illmer, Geschäftsführer von TechnoAlpin Österreich mit Sitz in Volders. „Mit diesen Systemen lassen sich auch für kleinere Anforderungen wie in Ehrwald Lösungen entwickeln.“

Das Loipennetz in der Zugspitz Arena umfasst 130 Kilometer. „Die Nachfrage nach Langlaufen hat stark zugenommen“, erklärt Christian Pfanner, Marketingleiter des TVB. Durch die Schneesicherheit könne das Angebot verbessert werden. (TT, fasi)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung