Fußgängerin (76) auf Reither Landesstraße von Auto erfasst: schwer verletzt

Eine Fußgängerin, die die Straße in Richtung Golfplatz queren wollte, hat eine 57-jährige Autofahrerin zu spät gesehen. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem die Passantin zu Boden gestoßen und schwer am Kopf verletzt wurde.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Zeitungsfoto.at

Reith bei Kitzbühel – Eine 57-jährige Autofahrerin hat am Mittwoch kurz vor 17 Uhr zu spät gesehen, dass eine Fußgängerin die Straße queren wollte. Die österreichische Lenkerin war auf der Reither Landesstraße in Fahrtrichtung Reith unterwegs, als sie plötzlich die Fußgängerin sah, die in Richtung Golfplatz gehen wollte.

Die Autofahrerin versuchte noch zu bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß mit der 76-jährigen Italienerin nicht verhindern. Diese wurde zu Boden geschleudert und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen.

Die Seniorin musste nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Reither Landesstraße war rund eine Stunde lang für den gesamten Verkehr gesperrt. (TT.com)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte