18-Jährige mit Covid wollte in Wörgl für Freundin testen gehen

  • Artikel
  • Diskussion (7)

Wörgl – Eine 18-Jährige hat laut Polizei am Freitag in einer Wörgler Teststraße versucht, sich – mit einem Studentenausweis – im Namen einer 23-jährigen Bekannten einem PCR-Test zu unterziehen. Den Testern fiel jedoch auf, dass es sich nicht um die angemeldete Frau handelte, da sie diese persönlich kannten.

Damit nicht genug, stellte sich heraus, dass die 18-Jährige zum Zeitpunkt der Testung behördlich abgesondert war. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte sie sich für die 23-Jährige testen lassen, damit diese einen positiven Covid-Bescheid ausgestellt bekommt und ihr so im Nachhinein ein Genesenen-Zertifikat ausgestellt wird. Anzeigen sind nun die Folge. (TT)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte