Entgeltliche Einschaltung

Betrunkener flüchtet in Axams vor Polizei: Vier Verletzte bei Unfall

In der Axamer Lizum zerstörte ein 23-jähriger betrunkener Autofahrer bei Schleuderfahrten mehrere Autos. Als das Fahrzeug auf dem Weg zurück nach Axams von einer Polizeistreife bemerkt wurde, raste der Betrunkene davon und verunglückte wenig später. Vier Insassen in dem Fahrzeug wurden zum Teil schwer verletzt, der Lenker flüchtete zu Fuß.

  • Artikel
Der Lenker des Unfallautos ergriff zu Fuß die Flucht.
© Zeitungsfoto.at

Axams – Bei einer waghalsigen Flucht vor der Polizei verlor ein 23-jähriger Betrunkener Samstagnacht in Axams die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunglückte mitsamt mehrerer Insassen.

Entgeltliche Einschaltung

Der Österreicher hatte gegen 22.40 Uhr betrunken und ohne Führerschein auf dem Parkplatz der Axamer Lizum sogenannte Schleuderfahrten durchgeführt, wobei er mehrere Fahrzeuge touchierte. Anschließend flüchtete er mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Axams. Zeugen hatten in der Zwischenzeit die Polizei verständigt, weshalb dem Lenker auf seine Weg bereits eine Polizeistreife entgegenkam.

Der 23-Jährige raste weiter davon, die Polizisten entdeckten das Auto aber wenig später am Ende der Lizumer Straße schwer beschädigt. Zwei Männer und zwei Frauen mit österreichischer und deutscher Staatsbürgerschaft im Alter zwischen 18 und 23 Jahren wurden zum Teil schwer verletzt und mussten von Rettung und Notarzt versorgt und in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden. Der Unfalllenker hingegen flüchtete zu Fuß in Richtung Axams. Nach ihm wurde sofort eine Fahndung durch weitere Streifen veranlasst, die jedoch bisher negativ verlief.

Der beschädigte PKW wurde für weitere Ermittlungen sichergestellt. Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die zuständigen Behörden erstattet. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung