Entgeltliche Einschaltung

Klassische Influenza ist zurück in Osttirol

  • Artikel
  • Diskussion
Husten, Schnupfen, Fieber. Die Grippe hat sich seit fast zwei Jahren nicht mehr in Osttirol blicken lassen – jetzt ist sie zurück.
© iStock

Außervillgraten – Erstmals seit April 2020 ist in Osttirol eine Infektion mit Influenzaviren nachgewiesen worden. Es handelt sich um eine Influenza A/H3N2, ein klassisches Grippevirus, wie Gernot Walder, Infektiologe aus Außervillgraten, berichtet. Er geht davon aus, dass analog zur Entwicklung in anderen Teilen Österreichs und Europas die Zahl der Influenzafälle in den kommenden Wochen deutlich zunehmen werde. „Es ist also noch sinnvoll, sich impfen zu lassen. Alte Menschen, Personen mit eingeschränktem Immunsystem, Angehörige von Gesundheitsberufen profitieren besonders davon – grundsätzlich aber jeder, der mit vielen Leuten in Kontakt kommt“, so Gernot Walder. (TT)

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung