Entgeltliche Einschaltung

St. Johanner Gutscheine: Fast eine Million Euro umgesetzt

  • Artikel
  • Diskussion
Marije Moors (l.), GF Ortsmarketing, und Carmen Schenk, Projektleitung St. Johanner Einkaufsgutschein, freuen sich über den Erfolg.
© Ortsmarketing

St. Johann i. T. – Die St. Johanner Gutscheine haben im vergangenen Jahr beinahe die Eine-Million-Euro-Schallmauer durchbrochen: „Bereits 2020 konnten wir einen extrem hohen Umsatz bei den Gutscheinverkäufen verzeichnen. Dass wir diesen Rekord 2021 um über zehn Prozent steigern können, hätten wir nie geglaubt“, freut sich Marije Moors, Geschäftsführerin des Ortsmarketings St. Johann, über den Erfolg.

Entgeltliche Einschaltung

Allein in den Monaten November und Dezember wurden 65 Prozent des Umsatzes generiert, was darauf hinweise, dass der St. Johanner Einkaufsgutschein ein sehr beliebtes Weihnachtsgeschenk geworden sei.

Moors: „Auffallend ist auch, dass wir bei den Bestellungen, die wir für Firmen abwickeln durften, eine erhebliche Steigerung verzeichnen konnten. Das zeigt das vorhandene Bewusstsein für die regionale Wertschöpfung.“ Mit exakt 967.085 Euro Gutscheinumsatz bricht St. Johann jedenfalls erneut die Rekordmarke aus dem Jahr 2020.

Im November 2008 startete die lokale Einkaufswährung ihren Erfolgskurs, mittlerweile ist der St. Johanner Einkaufsgutschein bei mehr als 200 St. Johanner Betrieben einlösbar. Die Gutscheine im Wert von 10 oder 25 Euro sind in St. Johann bei der Raika, der Sparkasse, der Hypo Bank, der Volksbank und der Trafik Monika erhältlich. (mm)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung