Entgeltliche Einschaltung

Alkoholisierter Lkw-Lenker kam in Innsbruck von Autobahn ab

  • Artikel
  • Diskussion (2)

Innsbruck – Ein alkoholisierter Lkw-Fahrer aus der Ukraine hat bei Innsbruck einen schweren Unfall verursacht. Der Mann war laut Polizeiaussendung Freitagnachmittag in einer Zugmaschine mit Sattelanhänger auf der Brennerautobahn (A13) in Richtung Norden unterwegs als er auf Höhe des Zwickels A13/Westast im Stadtgebiet von Innsbruck über den rechten Fahrbahnrand geriet und mehrere Leiteinrichtungen durchbrach.

Die Zugmaschine verkeilte sich mit dem Sattelanhänger und blieb im dortigen Gelände zwischen den beiden Fahrbahnen hängen. Der 46-jährige Fahrer konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen, wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Am Lkw entstand erheblicher Sachschaden. Für die Bergearbeiten mussten zwischen 17 und 20 Uhr teilweise beide Fahrbahnen gesperrt werden. Auf der A 3 entstand zeitweise ein Rückstau bis zu acht Kilometer. (APA)

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung