Entgeltliche Einschaltung

Ruetz tanzte in Umhausen

Das 17-jährige Naturbahnrodel-Talent holte den Junioren-Weltcup. Heimsieg für Gruber.

  • Artikel
  • Diskussion
Riccarda Ruetz fuhr gestern in Umhausen als neue Junioren-Gesamtweltcupsiegerin ins Ziel.
© sportszene.tirol

Umhausen, Deutschnofen – Tirols Naturbahnrodel-Jungstar Riccarda Ruetz befand sich dieser Tage wieder einmal in einem „Dilemma“: Die 17-jährige Sellrainerin war auf mehreren Hochzeiten geladen, konnte aber freilich nur auf einer tanzen. Die talentierte Kufen-Flitzerin hatte am Samstag den Senioren-Weltcup in Deutschnofen sausen gelassen, um gestern beim Weltcup-Finale der Junioren im Umhausen mit Platz zwei hinter der Südtirolerin Katharina Hofer den Gesamtweltcupsieg zu fixieren. „Ich bin konstant gut gefahren und freue mich sehr über diesen Titel“, meldete sich Ruetz zu Wort und blickte der am kommenden Wochenende im Jaufental (ITA) stattfindenden Junioren-WM erwartungsfroh entgegen. Der Sautner Miguel Brugger beendete die Junioren-Saison auf Rang drei.

Entgeltliche Einschaltung

In Deutschnofen schloss Alex Gruber im Herren-Einsitzer das Südtiroler Festspiel-Wochenende mit einem überlegenen Heimsieg ab. Bereits am Vortag hatten seine Landsleute Evelin Lanthaler und Patrick Pigneter/Florian Clara im Doppelsitzer mit ihren Triumphen vorgelegt. Der Ötztaler Weltmeister Thomas Kammerlander landete hinter dem Steirer Michael Scheikl auf Platz drei.

In der Gesamtwertung ist Gruber dem Führenden Kammerlander bis auf zehn Punkte näher gerückt. Italien gewann gestern vor dem österreichischen Duo (Unterberger/Scheikl) auch noch den Teambewerb. (dale)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung