Entgeltliche Einschaltung

Grüne stellen Radwege im Mittelgebirge in den Fokus

  • Artikel
  • Diskussion (2)

Innsbruck – Bei einem Lokalaugenschein am Sonnenburgerhof haben sich die grünen Bürgermeisterkandidatinnen aus Natters, Claudia Paganini, und Mutters, Lisa Kunwald, mit Mobilitätssprecher Michael Mingler und der Klubobfrau der Innsbrucker Grünen, Janine Bex, ein Bild vom Baufortschritt beim Radweg Innsbruck – Natters gemacht. Der Radweg soll planmäßig im Juni 2022 fertiggestellt werden. „Nachdem bereits vergangenen Sommer der Radweg von Mutters nach Natters eröffnet wurde, kommt man nun endlich mit dem Rad in die Landeshauptstadt. Leider endet der Radweg in Mutters – von Innsbruck kommend – an einer unübersichtlichen Kreuzung am Ortsrand und innerhalb unseres Dorfes fehlt es noch komplett an Radinfrastruktur“, erklärt Kunwald.

Geht es nach den Grünen, soll mit der Umsetzung des Radwegs nach Natters und Mutters mit der Radweg-Offensive im Mittelgebirge nicht Schluss sein: „Unser Ziel ist weiterhin ein durchgehender Radweg über Götzens und Axams nach Völs. Außerdem wollen wir auch die Radinfrastruktur in den Gemeinden stark ausbauen, ganz oben steht z. B. ein Radweg zum Natterer See“, betonen Paganini und Kunwald. (TT)

Entgeltliche Einschaltung

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung