Entgeltliche Einschaltung

Gegen das Vergessen: Neuer Anne-Frank-Podcast online abrufbar

  • Artikel
  • Diskussion
Sängerin Yasmo hat ein Stück des Tagebuchs eingelesen.
© Liebentritt

Wien – Das Bewusstsein unter Jugendlichen für die Verbrechen des Nazi-Zeit erhöhen, das ist die Aufgabe des Projekts „Anne Frank – Der Podcast“. Am 27. Jänner, dem 77. Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, ist das Projekt als zeitgemäßer Beitrag zur Erinnerungskultur online gegangen.

Entgeltliche Einschaltung

In Zusammenarbeit mit 46 bekannten Persönlichkeiten, darunter Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Gregor Gysi, Schauspieler Josef Hader, Sänger Dirk von Lowtzow, Autorin Ronja von Rönne, Musikerin Yasmo oder die Influencerinnen Masha und Christl Clear wurde dafür das Tagebuch von Anne Frank eingelesen und visuell aufbereitet.

Mit digitalen Medien will das Projekt junge Menschen an die Verantwortung, die aus der gemeinsamen Geschichte resultiert, heranführen. Einen ähnlichen Weg geht das SWR- und BR-Projekt „Ich bin Sophie Scholl“, das die letzten Monate der NS-Widerstandskämpferin auf Instagram begleitet.

Initiiert wurde „Anne Frank – Der Podcast“ von Konzept- und Designstudio in Wien. Abseits des Onlineauftritts sind ist im März eine Lesung in Wien geplant. www.annefrank.digital (TT)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung