Entgeltliche Einschaltung

Mann aus Papst-Audienz abgeführt: Franziskus unterbricht für Gebet

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Beamte der vatikanischen Gendarmerie führten den Mann ab.
© TIZIANA FABI

Vatikanstadt – Ein Mann hat Papst Franziskus unerwartet bei seiner Generalaudienz unterbrochen und wurde von Sicherheitskräften abgeführt. Gegen Ende der Ansprache des Oberhauptes der katholischen Kirche am Mittwoch in der vatikanischen Audienzhalle waren laute Rufe aus dem Publikum zu hören. Der 85-Jährige blickte immer wieder von seinem Redetext auf in die Menge der anwesenden Gläubigen.

Entgeltliche Einschaltung

Auf Fotos war zu sehen, wie ein Unbekannter in den hinteren Reihen der Halle ohne Maske mit ausgebreiteten Armen stand. Beamte der vatikanischen Gendarmerie führten ihn kurz darauf ab. "Wir haben vor einigen Minuten einen Menschen gehört, der schrie, schimpfte, der irgendein Problem hatte, ich weiß nicht ob physisch, psychisch oder seelisch", sagte Franziskus direkt im Anschluss. "Aber er ist unser Bruder mit einem Problem", erklärte der Pontifex weiter. "Ich würde gerne damit schließen, dass wir für unseren Bruder, der leidet, beten. Seien wir nicht taub für die Bedürfnisse dieses Bruders." Danach betete er das "Ave Maria". (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung