Entgeltliche Einschaltung
Plus

Überraschung in Telfs: Angelika Mader startet für Bürgerliste

  • Artikel
  • Diskussion
Gemeindevorständin Angelika Mader wechselt zur „Bürgerliste Telfs“.
© md

Telfs – Überraschung im Telfer Gemeinderatswahlkampf: GV Angelika Mader, die derzeit im Gemeinderat noch der Fraktion „ÖVP Telfs“ vorsteht, geht am 27. Februar für die „Bürgerliste Telfs“ ins Rennen – auf Platz zwei hinter GR Herbert Klieber. Sie wolle auf der Liste „den christlich-sozialen Gedanken der ÖVP vertreten“, erklärte Mader gestern.

Entgeltliche Einschaltung

Bereits im November hatte der Ortsparteivorstand der Telfer ÖVP – dem Mader nicht angehört – einstimmig beschlossen, bei den Wahlen die Liste „Wir für Telfs“ (WFT) von Bürgermeister Christian Härting zu unterstützen (die TT berichtete). Somit sei das Antreten einer eigenen ÖVP-Liste „vom Tisch“ gewesen, meint Mader, die bemängelt, in der ganzen Periode nie von der ÖVP-Landespartei kontaktiert worden zu sein. Mader kündigt an, wie bisher auf „Oppositionspolitik und Transparenz“ setzen zu wollen, auf „Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle“. Die Nachfolge- erklärung der Liste „ÖVP Telfs“ werde man an die Bürgerliste abtreten – und am Wahlzettel somit auf Listenplatz zwei aufscheinen.

Dazu nötig ist auch die Unterschrift von GR Manfred Lerch (ÖVP-Fraktion). Dass er im November als Mitglied des Ortsparteivorstandes noch den Unterstützungsbeschluss für „Wir für Telfs“ mitgetragen hatte, spießt sich für ihn nicht: „Damals war die Situation eine andere. Da hieß es noch, Angelika werde sich zurückziehen, auch der neuerliche Antritt der Bürgerliste hat sich jetzt erst kurzfristig entschieden.“ Nachdem es somit nun aber „eine weitere bürgerliche Liste als Alternative“ gebe – mit mehreren ÖVP-Parteimitgliedern wie Klieber, Mader oder Ex-Ortschef Stephan Opperer –, habe er „keine Bedenken“, die Nachfolgeerklärung zu unterzeichnen. Lerch selbst tritt nicht mehr an.

ÖVP-Ortsparteiobmann Hans Ortner – er scheint bei „Wir für Telfs“ auf Platz 24 auf – sieht die Sache entspannt: „WFT ist am Wahlzettel ohnehin auf Platz 1 gereiht.“ Ärgern könnten sich eher andere Listen, die am Wahlzettel nun nach unten wandern. (md)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung