Entgeltliche Einschaltung

Tiroler Innovationspreise für Matty, revitalyze und Adler-Werke

  • Artikel
  • Diskussion
LR Anton Mattle (l.) und WK-Vizepräs. Martina Entner (r.) gratulierten Georg Foidl (2. v. l.), Christian Sporer und Julia Sallegger von Matty.
© WK Tirol

Innsbruck – Der Tiroler Innovationspreis ist eine der wichtigsten Auszeichnungen für Innovationsprojekte von Tiroler Unternehmen. Gewonnen haben heuer die Matty GmbH, das Start-up revitalyze und die Adler-Werke. Übergeben wurden die Preise von Wirtschaftslandesrat Anton Mattle (ÖVP).

Entgeltliche Einschaltung

Matty-Gründer Georg Foidl hat 2020 eine Großküche eröffnet, die den Kunden täglich von Spitzenköchen frisch zubereitete Gerichte aus regionalen Produkten liefert. Hierdurch löst der Gründer eines der größten Probleme der Hotellerie: die Qualitäts-sicherung an jenen Tagen, an denen Mitarbeiter ihren Freizeitausgleich genießen oder Personal ausfällt. Das Start-up revitalyze bietet als erste digitale Plattform Bauunternehmen die Möglichkeit, die Entsorgung von Bauschutt schneller, transparenter und komfortabler zu gestalten.

Die Adler-Werke haben den ersten vollautomatisierten Schleifroboter zum Schleifen von Fenstern mit komplizierten Oberflächenstrukturen entwickelt. „Die heurigen Preisträger des Innovationspreises zeigen, dass es den Betrieben gelungen ist, stärker, digitaler und innovativer aus der Pandemie herauszukommen“, so WK-Präsident Christoph Walser in einer Aussendung. (TT)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung