Entgeltliche Einschaltung

Empörung in verwaistem Arztsprengel in Pians

  • Artikel
  • Diskussion

Pians, Tobadill, Grins – Wie berichtet, hat der Allgemeinmediziner und Sprengelarzt Richard Antwi nach acht Jahren Dienst in Pians seine Kündigung per 16. März eingereicht. Sosehr Bürgermeister Harald Bonelli sich dem scheidenden Mediziner zu Dank verpflichtet sieht, so heftig fällt seine Kritik an der Gesundheitspolitik aus, speziell beim Thema Hausapotheke.

Die Wahrscheinlichkeit, dass am 17. März ein Nachfolger anklopft, sei praktisch null. „Weil es bei uns unattraktiv ist, eine Ordination ohne Hausapotheke zu führen. Die Politik hat sich um das Problem nie gekümmert.“ Sein Tobadiller Kollege Martin Auer schlägt in dieselbe Kerbe: „Wir werden ausgehungert. Wir haben keine medizinische Versorgung mehr, speziell für ältere Bewohner.“ Das gelte auch für das Seniorenheim St. Josef in Grins, wo Antwi ebenfalls Patienten betreute. (hwe)

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung