Entgeltliche Einschaltung

Letzte Chance für die Innsbrucker Haie: Es heißt „siegen oder fliegen“

  • Artikel
  • Diskussion
Angreifer Tim McGauley wird heute in den Fokus rücken.
© Kristen

Innsbruck – Dass der HC Innsbruck heute (19.15 Uhr) das Derby gegen Bozen gewinnen muss, steht außer Frage. Warum das gelingen soll? „Weil wir heute ein tolles Training hatten und wir super Gespräche geführt haben“, betont Co-Trainer Flo Pedevilla, um nachzulegen: „Aber wir haben genug geredet, jetzt müssen wir es zeigen.“ Die Hoffnung lebt außerdem, dass sich Headcoach Mitch O’Keefe nach seiner Corona-Infektion freitesten kann und heute wieder auf der Bank sitzt. Ähnliches gilt für die Akteure Daniel Leavens und Lukas Bär. Klarheit bringen freilich erst die Testergebnisse am heutigen Vormittag. „Jeder, der dazukommt, kann nur gut für uns sein“, weiß Pedevilla.

Entgeltliche Einschaltung

Dass zuletzt rund um die Tiwag Arena immer wieder Gerüchte aufkamen, dass Topscorer Tim McGauley kommende Saison jenseits des Brenners in Bozen aufgeigen wird, war laut Pedevilla kein Thema: „Weder ich noch Mitch haben mit ihm darüber gesprochen. Aber dass unsere Spieler für andere Vereine interessant sind, ist ja nichts Neues.“ Heute zählen nur drei Punkte. Denn es heißt: siegen oder fliegen. (t.w.)

ICE-League-Partie Dornbirn gegen Salzburg verschoben

Die für (heute) Dienstag angesetzt gewesene Partie der Dornbirn Bulldogs gegen EC Red Bull Salzburg in der ICE Hockey League ist verschoben worden. Die Entscheidung wurde aufgrund von medizinischen Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest. Nächster Einsatz der "Bullen" ist bereits am Mittwoch, da steht das Nachtragsspiel bei HCB Südtirol auf dem Programm.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung