Entgeltliche Einschaltung

49-Jähriger verlor mehrere Tausend Euro an vermeintliche amerikanische Soldatin

Via Facebook-Messenger unterbreiteten Betrüger dem Mann ein verlockendes Angebot, dafür sollte er zunächst allerdings einen vierstelligen Betrag zahlen.

  • Artikel

Innsbruck – Mehrere Tausend Euro hat ein 49-Jähriger kürzlich an Internetbetrüger verloren, berichtet die Tiroler Polizei. Eine vermeintliche amerikanische Soldatin kontaktierte den Mann Mitte Februar via Facebook-Messenger. Sie gab an, einen sechsstelligen Betrag für die Eröffnung eines Geschäftes nach Tirol transferieren zu wollen. Für die Übernahme des Geldes brauche sie eine Kontaktperson, die wiederum als Belohnung einen sechsstelligen Betrag erhalten sollte.

Der 49-Jährige willigte ein und überwies vorab einen hohen vierstelligen Betrag für angeblich notwendige Papiere. Als immer mehr Geld gefordert wurde, erstattete der Mann schließlich Anzeige bei der Polizei. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung