Entgeltliche Einschaltung

Ajax gestand Fehler ein und zahlt Nouris Familie 7,85 Millionen Euro

Der heute 24-Jährige erlitt im Sommer 2017 bei einem Testspiel im Zillertal gegen Werder Bremen einen Herzstillstand. Ajax Amsterdam gestand nun Fehler bei der medizinischen Erstversorgung ein.

  • Artikel
  • Diskussion
Abdelhak Nouri brach bei einem Testspiel im Zilltertal zusammen.
© imago sportfotodienst

Amsterdam – Ajax Amsterdam hat sich mit der Familie von Ex-Spieler Abdelhak Nouri auf eine Entschädigungszahlung in Millionenhöhe geeinigt. Der Verein zahlt demnach 7,85 Millionen Euro, wie der niederländische Fußball-Rekordmeister am Montag mitteilte. Nouri erlitt am 8. Juli 2017 bei einem Testspiel gegen Werder Bremen im Zillertal einen Herzstillstand. Danach lag der heute 24-Jährige im Koma und leidet an schweren bleibenden Hirnschäden.

Entgeltliche Einschaltung

Ajax räumte nun Fehler bei der medizinischen Versorgung auf dem Platz ein und übernahm als Arbeitgeber dafür die Verantwortung. "Es ist gut, dass eine Einigung erzielt wurde, damit wir das abschließen können. Wir alle wissen, dass das Leiden für Abdelhak und seine Lieben noch nicht vorbei ist. Es bleibt eine sehr traurige Situation", sagte Ajax-Manager und Ex-Nationalkeeper Edwin van der Sar.

Der Verein hat seit 2017 die Kosten für Nouris Pflege erstattet und werde diese auch weiterhin übernehmen. Die Familie Nouri stellte das Verfahren vor dem Schiedsausschuss des niederländischen Verbandes (KNVB) nach der Einigung ein.

"Es ist gut, dass die Diskussion um Haftung und ihre Folgen der Vergangenheit angehört und wir gemeinsam nach vorne blicken können. Dies wird sich hauptsächlich auf die großartigen Pläne konzentrieren, die wir mit der Abdelhak Nouri Foundation haben", sagte Nouris Vater Mohammed Nouri. (APA, dpa, TT.com)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung