Entgeltliche Einschaltung

Verschnaufpause im Archenwald in Weer

  • Artikel
  • Diskussion

Weer – Erleichterung bei der Bürgerinitiative (BI) Archenwald in Weer. Die Auflage des Raumordnungskonzeptes, welche das umstrittene Siedlungsprojekt im Archenwald beinhaltet, wird nicht vor den Gemeinderatswahlen beschlossen.

„Bei der Gemeinderatssitzumg am Freitag ist das Thema nicht auf der Tagesordnung“, freut sich BI-Sprecher und Ersatzgemeinderat der Liste „Wir für Weer“ (WfW) Ludwig Plangger. Er wertet das als Meilenstein für die BI, da der Beschluss vor den Wahlen Ziel der Bürgermeisterliste gewesen sei.

Entgeltliche Einschaltung

Nach den Gemeinderatwahlen dürften sich die Mehrheitsverhältnisse ändern, treten doch fünf Listen an. Derzeit sitzen nur die Allgemeine Weerer Liste von BM Markus Zijerveld, deren 10 Mandatare für das Projekt sind, und die WfW (3 Mandate) als Gegner im Gremium. Zijervelds Amt wollen ihm drei Kandidaten streitig machen: Maria-Luise Reichholf (Wir für Weer), Stefan Salvenmoser (Freiheitliche Unabhängige Liste Weer) und Johannes Irowec (Lebensraum Weer). Die MFG tritt ohne Bürgermeisterkandidaten an.

Salvenmoser will sich noch nicht für oder gegen das Projekt, das in der Grundstruktur kein schlechtes sei, positionieren. Denn „fundamentale Fakten“ würden fehlen. Irowec ist in der jetzigen Form dagegen: „Wir sind für eine Nachverdichtung im Ort und pochen auf strenge Vertragsraumordnung. Bezüglich der Umfahrung Weer seien ebenfalls Fragen offen. Reichholfs Liste ist weiterhin gegen das geplante Vorhaben. BM Zijerveld sieht indes darin viele Vorteile für die Bürger. (ad)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung