Bezirk Kitzbühel

Pensionist (78) fiel in Kitzbühel wiederholt auf Betrüger herein: mehr als 10.000 Euro verloren

Kitzbühel – Zum zweiten Mal ist in Kitzbühel ein Pensionist (78) von Internetbetrügern abgezockt worden. Beim ersten Fall im Vorjahr war der Schaden besonders hoch. In Summe wurde der Mann laut Polizei nun um einen „niedrigen fünfstelligen Eurobetrag" erleichtert.

Im aktuellen Fall überwies der 78-Jährige 250 Euro als „Sicherheitsleistung" für ein vermeintlich eingefrorenes Konto. Konkret ging es um Bitcoins, die der Betrüger vom Konto des Mannes auf ein anderes, das ebenfalls ihm gehörte, überweisen wollte. Da der Einheimische 2021 tatsächlich Geld veranlagte, vertraute er dem Betrüger und folgte dessen Anweisungen. Zuerst war der Mann per Mail kontaktiert und dann angerufen worden. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen