Bezirk Landeck

Reschen-Schnellbus soll im Mai 2023 starten

Der Linienbus Landeck–Nauders stoppt derzeit bei 31 Haltestellen. Der Schnellbus soll eine deutliche Fahrzeit-Verbesserung bringen.
© Wenzel

Bei der geplanten Linie Landeck-Mals sind eine EU-weite Ausschreibung sowie ein Terminal bei Pfunds/Kajetansbrücke nötig.

Landeck, Mals – „Von meiner Haustür zum Landecker Gym und retour gehen täglich drei Stunden drauf“, erzählt ein Schüler aus Nauders, der viel Freizeit im Linienbus verbringen muss. Um 6.05 Uhr steigt er in Nauders ein und mehr als eine Stunde später in Landeck aus. Dazu kommen noch etliche Gehminuten. Der Bus bleibt bei 31 Haltestellen auf der 47 Kilometer langen Strecke stehen.

Nauderer Eltern sehen sich zu einer kritischen Anmerkung veranlasst: „Für unsere Schüler ist das eine Zumutung. Es könnte deutlich schneller gehen.“ Tatsächlich haben LR Toni Mattle, damals Landtagsvizepräsident, sowie der Grünen-Abgeordnete Michael Mingler 2020 eine „umsteigefreie Schnellbusverbindung“ für die 75 Kilometer lange Strecke von Landeck nach Mals initiiert. Der Landtag hatte den Antrag einstimmig angenommen.

Den Eltern fehlt jedes Verständnis, „dass man vom Landtagsbeschluss bis zur Umsetzung jahrelang warten muss“. Das für öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zuständige Regierungsmitglied LHStv. Ingrid Felipe klärte am Mittwoch auf: „Der Bus ist dann schnell, wenn er nur wenige Haltestellen bedienen muss.“ Bei diesem Punkt gebe es derzeit aber mehrere Varianten, also noch keine Einigkeit. „Zudem ist eine zeitaufwändige EU-weite Ausschreibung nötig.“

Das zunächst angestrebte Ziel, wonach die Linie bereits im Dezember 2022 in Betrieb gehen könnte, halte sie für „sehr sportlich“. Sie gehe eher davon aus, dass der Schnellbus ab Mai 2023 im Stundentakt zwischen Land-eck und Mals pendeln könnte. Eine weitere Voraussetzung liege in der Errichtung eines Bus-Terminals an der Kajetansbrücke bei Pfunds. Von dort aus sollen alle Netze verknüpft werden – in Fahrtrichtung Landeck, Nauders, Engadin und Samnaun. „Das ist noch eine Denksportaufgabe für die Verkehrsplaner“, bemerkte Felipe.

Derzeit dauert die Busfahrt von Landeck nach Mals eine Stunde und 58 Minuten – inklusive Umstieg in Nauders. „Auch Öffi-Nutzer aus dem Obervinschgau warten auf die schnelle Verbindung“, hat die Initiative „Pro Reschenbahn“ erhoben. (hwe)

Für Sie im Bezirk Landeck unterwegs:

Matthias Reichle

Matthias Reichle

+4350403 2159

Monika Schramm

Monika Schramm

+4350403 2923

Verwandte Themen