Entgeltliche Einschaltung

Apple lässt Muskeln als Chip-Entwickler spielen

  • Artikel
  • Diskussion
Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation der neuen Geräte am Dienstag.
© BROOKS KRAFT

Cupertino – Apple fordert den Chip-Riesen Intel mit einem weiteren leistungsstarken Prozessor für seine Computer heraus. Der Konzern nennt den neuen Chip M1 Ultra den leistungsstärksten, der je für Personal Computer entwickelt wurde. Er kommt in den neuen Rechner Mac Studio, der ebenfalls am Dienstag vorgestellt wurde.

Entgeltliche Einschaltung

Für den M1 Ultra werden zwei kleinere M1-Max-Chips zusammengeschaltet - mit einer ebenfalls bei Apple entwickelten Verbindungstechnologie. Auch das ist ein Schlag gegen Intel: Der Chip-Primus ist besonders stolz auf seine sogenannten Packaging-Techniken, mit denen Teile von Prozessoren verbunden werden.

Apple stellt seine Mac-Computer von Intel-Prozessoren auf Chips aus eigener Entwicklung um. Damit kann der Konzern von einer gemeinsamen technischen Basis bei seinen Geräten von iPhone über iPad bis hin zum Mac profitieren.

Ebenfalls vorgestellt wurden an Dienstag neue Versionen des Einstiegs-Smartphones iPhone SE und des Tablets iPad Air. (APA/dpa)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung