Entgeltliche Einschaltung

Spendenaufruf für hart getroffene Familie in Nassereith

  • Artikel
  • Diskussion

Rum, Nassereith – Ein besonders schwerer Schicksalsschlag hat vor rund einem Monat eine Familie aus Nassereith ereilt: Wenige Tage nach der Geburt ihres Sohnes erlitt eine 33-Jährige ein Aneurysma, nach einer 12-stündigen Operation befindet sie sich in künstlichem Tiefschlaf. Geschockt und mit der Situation überfordert, stand ihr 38-jähriger Lebensgefährte plötzlich mit dem Neugeborenen zu Hause. Wie der Verein „Soccer Team“ aus Rum – der über ein Mitglied von diesem Fall erfuhr – es schildert, besitzt das Baby aufgrund der fehlenden Unterschrift der Mutter noch keine Geburtsurkunde bzw. wurde die Vaterschaft noch nicht anerkannt. Offiziell sei das Kind daher auch noch nicht krankenversichert.

Der Vater, bisher als Lagerarbeiter tätig, wird ab Anfang April die Elternkarenz antreten. Aufgrund der schwierigen finanziellen Situation der Familie hat „Soccer Team“-Obmann Harald Lederer dem Vater kürzlich als Soforthilfe einen Scheck über 2000 Euro aus dem „Help for Kids“-Fonds überreicht. Zusätzlich startet der Verein einen Spendenaufruf für die Familie: „Alle Spenden, die bis zum 30. April auf unserem ‚Help for Kids‘-Spendenfonds mit dem Verwendungszweck ‚Familie Nassereith‘ eintreffen, werden von uns gesammelt Anfang Mai der Familie übergeben“, erklärt Lederer. Die Kontodaten: „Help for Kids“-Spendenfonds, IBAN: AT84 2050 3033 0192 0439, BIC: SPIHAT22XXX. Nähere Informationen zu diesem Spendenprojekt erhält man persönlich bei Obmann Harald Lederer unter Tel. 0699/10203092. (TT)

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung