Entgeltliche Einschaltung

Teilhabe am Arbeitsplatz und im Ort

  • Artikel
  • Diskussion
Das Haus zum Guten Hirten in Hall und das Netzwerk St. Josef in Mils erhielten erneut das „Wir sind inklusiv“-Siegel.
© SE Barmh.Schw.Zams/studio 22

Hall, Mils – Gelebte Inklusion und gleichberechtigte berufliche Teilhabe: Das sind die Voraussetzungen für das Gütesiegel „Wir sind inklusiv“, mit dem heuer wieder eine Reihe von Tiroler Betrieben vom österreichischen Sozialministerium ausgezeichnet wurden (die TT berichtete bereits).

Entgeltliche Einschaltung

Wie dieser Ansatz in der Praxis funktionieren kann, zeigen exemplarisch die Sozialen Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern von Zams, die das Gütesiegel (Gültigkeit 2022 bis 2024) für das „Haus zum Guten Hirten“ in Hall und das „Netzwerk St. Josef“ in Mils erhalten haben.

In den beiden Einrichtungen sind insgesamt über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die im Wohn- und Pflegeheim sowie der Einrichtung für Menschen mit Behinderung anspruchsvolle Arbeit leisten. Teil des Mitarbeiter-Teams sind eben auch Menschen mit Beeinträchtigung: Sie sind in allen Arbeitsbereichen im Einsatz – in den Wohngemeinschaften, in der Tagesstruktur, in der Küche, Haustechnik und Wäscherei.

Interessierte können auch im Rahmen einer Schnupperzeit, eines Praktikums oder eines Volontariats den entsprechenden Aufgabenbereich kennen lernen. Das Unternehmen arbeitet dabei neben dem Sozialministeriumservice auch mit „arbas – Arbeitsassistenz Tirol“, dem Aufbauwerk der Jugend oder Jobchance Tirol zusammen.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Das Netzwerk St. Josef bietet auch eigenen Klienten eine Arbeitsstelle – so etwa in der Tagesstruktur in Mieders, in der mehrere Klienten eine öffentliche Bücherei mit Spielecke mitten im Ort betreiben. Seit 2016 läuft beim Netzwerk St. Josef zudem ein groß angelegter „Dislozierungsprozess“: Dabei werden fortlaufend kleine, externe Wohngemeinschaften – eingebettet in städtische und dörfliche Strukturen – eröffnet, die ein hohes Maß an gesellschaftlicher Teilhabe bieten sollen. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung