Entgeltliche Einschaltung

18-Jähriger stürzte mit Auto in Längenfeld auf Radbrücke: Schwer verletzt

Der junge Lenker war hinter dem Steuer eingenickt und auf die Gegenfahrbahn geraten. Das Auto stürzte rund vier Meter ab.

  • Artikel
Das Auto landete auf einer Radbrücke.
© ZOOM.TIROL

Längenfeld – Sekundenschlaf war in der Nacht auf Sonntag die Ursache für einen schweren Unfall in Längenfeld. Laut Polizei fuhr ein 18-Jähriger gegen 1.30 Uhr mit dem Auto auf der Ötztal Straße (B186) von Längenfeld talauswärts, als er im Bereich der „Steinbrücke“ hinter dem Steuer einnickte. Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen die Leitschiene, überschlug sich und stürzte rund vier Meter auf die darunterliegende Radbrücke.

Entgeltliche Einschaltung

Der junge Mann konnte sich selbständig über das Heck des Fahrzeuges befreien und telefonisch bei einem Freund Alarm schlagen. Der 18-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Zams eingeliefert. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt. (TT.com)

© ZOOM.TIROL

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung