Entgeltliche Einschaltung

„Ganz großes Kino“: Tiroler Musiker Ralf Leitner produziert Filmmusik

Der junge kreative Tiroler Ralf Leitner probiert sich gerne aus. Nun „wagt“ er sich musikalisch auf die größtmögliche Leinwand.

  • Artikel
  • Diskussion
Den aufwändigen Videoclip zu „Heroes“ setzte Ralf als Regisseur und Kameramann gleich selbst in Szene.
© Hörtnagl

Von Hubert Trenkwalder

Entgeltliche Einschaltung

Innsbruck – Okay, zugegeben, das ganz große Kino hat sich noch nicht gemeldet, „aber man wird doch wohl noch träumen dürfen“, meint Ralf Leitner lächelnd. Und Recht hat er. Der ambitionierte junge Tiroler Musiker und Filmemacher erfüllt sich in höllischem Tempo seine Träume, und das Genre Filmmusik fasziniert ihn schon seit jeher.

Im Dezember 2020 erschien seine erste Instrumental-Single „Horizon“ auf Spotify mit dazugehörigem Musikvideo. Ein gutes Jahr später folgte die nächste Single mit dem Titel „Heroes“ – wieder im Genre Cinematic Pop.

Ralf Leitner selbst an den Drums in Aktion.
© Hörtnagl

„Ich produziere den Großteil meiner Kompositionen im eigenen Homestudio. Für die neue Single habe ich mir aber einen Co-Produzenten mit an Bord geholt“, verrät Leitner. Manu Stix (Ambient Studio) aus Mils war für ihn die erste Wahl. Eine lange Freundschaft und viele gemeinsame musikalische und filmische Projekte verbinden die beiden. „Gemeinsam haben wir den Song optimiert, die Stimmen im Studio aufgenommen und schlussendlich den Song finalisiert.“

Die Leadvocal singt der junge und musikbegeisterte Adrian Zöschg, seines Zeichens talentierter Sohn von Manni Zöschg alias Luis aus Südtirol. Den Text zum Song steuerte Raemie Brown bei, die gemeinsam mit Kathrin Raunigger auch die weiblichen Vokal-Parts übernahm. „Der Song ,Heroes‘ erzählt von Helden, und solche brauchen wir in Zeiten wie diesen ganz besonders.“

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Hollywood-Legende Hans Zimmer ist das große Vorbild Leitners. Und einen Kinostreifen musikalisch zu gestalten ist sein großer Traum. Und ein Werk wie „Heroes“ ist da wohl die perfekte Visitenkarte.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung