Entgeltliche Einschaltung

WSG-Fohlen liefen zum Auftakt gegen Kitzbühel heiß

Die WSG Amateure holten in der tt.com Regionalliga Tirol mit einem 3:1-Sieg gegen Kitzbühel tief Luft.

  • Artikel
  • Diskussion
Die WSG Amateure wie Torschütze Florian Tipotsch (l.) nahmen gegen Kitzbühel erfolgreich Maß.
© Rudy De Moor

Wattens – Eine Niederlagenserie im Herbst hat Martin Rinker, Trainer der WSG Tirol Amateure, laut eigener Aussage „extrem belastet“ und vor große Denkaufgaben gestellt. Am Sonntag schien für Rinker am Kunstrasenplatz im Gernot-Langes-Stadion aber die Sonne, weil seine junge Elf gegen Kitzbühel einen blitzsauberen Frühjahrsstart ablieferte.

Entgeltliche Einschaltung

„Ein Pauschallob an alle. Es war ein hochverdienter Sieg und verheißungsvoller Auftakt, der Lust auf mehr macht“, freute sich der langjährige WSG-Coach über eine erste Duftmarke im neuen Kalenderjahr.

Kitzbühel-Coach Bernhard Hanser hatte indes im Vorfeld befürchtet, dass seine Elf nach durchwachsener Vorbereitung gewissermaßen noch die Skischuhe anhaben könnte. „Wir wurden leider bestätigt und haben einen holprigen Auftakt gesehen und eine verdiente Niederlage kassiert“, resümierte der sportliche Leiter Markus Dorn seitens der Gamsstädter. Goalie Marvin Aumayr und Innenverteidiger Max Gruber hätten schon in Durchgang eins in der Defensive Schlimmeres verhindert.

Bei den WSG Tirol Amateuren sammelte auch Markus Wallner, der bei den Profis augenblicklich nicht zum Zug kommt, Einsatzminuten. (lex)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung