Entgeltliche Einschaltung

„Im Bett mit deiner Frau": Pete Davidson verpasst Kanye West verbale Ohrfeige

Seit Wochen muss Pete Davidson nicht nur aushalten, dass Kanye West ihm seine Freundin Kim Kardashian ausspannen will. Der Rapper teilt auch in seinen Songs gegen den Comedian aus und enthauptet ihn sogar in einem Musikvideo. Nun rächt sich der 28-Jährige mit der Veröffentlichung eines SMS-Gesprächs.

  • Artikel
  • Diskussion
Der eine ist und der andere war der Mann an Kim Kardashians Seite: Pete Davidson und Kanye West.
© AFP

Los Angeles – Der Streit zwischen Rapper Kanye West und Komiker Pete Davidson nimmt immer abstrusere Formen an. Nachdem West in einem Musikvideo Davidson zuletzt lebendig „beerdigt" und ihm den Kopf abgetrennt hatte, schlägt der jetzt zurück. Auf dem privaten Instagram-Account seines Freundes und Kollegen Dave Sirus veröffentlicht der neue Freund von Kim Kardashian – ihres Zeichens Noch-Ehefrau von West – seinen Chat-Verlauf mit dem Musiker.

Entgeltliche Einschaltung

Mehrere Screenshots, die auch auf öffentlich zugänglichen Instagram-Accounts geteilt wurden, zeigen die Provokationen, die sich beide hin und her schießen. Dabei wollte Davidson eigentlich das Kriegsbeil begraben. „Könntest du dich bitte beruhigen?", versucht der Comedian zunächst auf West einzuwirken. Kim sei die beste Mutter, die er je kennengelernt habe und er solle sich glücklich schätzen, dass sie die Mutter seiner Kinder sei. Jedoch wolle er nicht mehr zulassen, dass er von ihm schlecht behandelt werde: „Ich bin es leid, still zu sein. Werd verdammt noch mal erwachsen."

„Nichts für die Öffentlichkeit"

Als daraufhin West wissen will, wo Davidson sich gerade aufhalte, schickt der ihm kurzerhand ein Selfie mit nacktem Oberkörper und herausgestreckter Zunge aus einem Bett. „Im Bett mit deiner Frau", antwortet er herausfordernd. Doch auch dieser Frontalangriff zwingt West nicht in die Knie. Als ob er nicht selbst ebenfalls an psychischen Störungen leiden würde, antwortet der 44-Jährige: „Ich freue mich zu sehen, dass du aus dem Krankenhaus und dem Entzug raus bist", woraufhin Davidson erwidert: "Ich auch. Es ist ein Wunder, was diese Orte tun, wenn man sich Hilfe holt. Du solltest es versuchen."

Im weiteren Verlauf versucht der 28-Jährige ein klärendes Vier-Augen-Gespräch im Beverly-Hills-Hotel zu organisieren, worauf West einen merkwürdigen Ort für ein derartiges Treffen vorschlägt: seinen mittlerweile berühmten Sonntagsgottesdienst. Davidson wird deutlich: „Das ist nichts für die Öffentlichkeit. Ich bin nicht wegen der Fotos oder der Presse hier." Das sei das Einzige, was West interessieren würde, so Davidson merklich angefressen.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

„Lass mich dir helfen, Mann"

Sein Angebot stehe weiterhin und er hoffe nur, dass der Rapper endlich „seinen Mann stehen" könne. „Lass mich dir helfen, Mann. Ich kämpfe auch mit mentalen Problemen. Es ist keine leichte Reise", schrieb er weiter. „Du musst nicht mehr so fühlen. Es ist keine Schande, ein wenig Hilfe zu haben. Du wirst so glücklich und in Frieden sein." Sowohl Kanye West als auch Pete Davidson leiden unter bipolaren Störungen.

Er habe sich bislang immer für den Rapper eingesetzt und Stand-up-Comedians und seine Kollegen in der Comedyshow „Saturday Night Live" davon abgehalten, Witze über den Rapper zu machen, „weil ich nicht will, dass der Vater von den Kindern meiner Freundin da draußen schlecht dasteht." Doch der 28-Jährige macht klar, dass er die Entgleisungen und Attacken seines Gegenübers nicht mehr unkommentiert über sich ergehen lasse. „Wenn du mich weiterhin so sehr unter Druck setzt wie in den vergangenen sechs Monaten, dann werde ich aufhören, nett zu dir zu sein", schreibt Davidson.

Die Liebe zwischen Kardashian und Davidson scheint in der Tat ernster zu sein, als manche in der Vergangenheit vielleicht vermutet haben. Nachdem sie bereits immer mal wieder zu zweit bei Dates von Paparazzi abgelichtet wurden, postete Kardashian am Wochenende die ersten gemeinsamen Bilder der beiden auf Instagram. Ein weiteres Detail fällt im Übrigen beim Betrachten des Selfies von Davidson an West auf: Auf seiner Brust prangt der Name „Kim" mittlerweile als Tattoo. (spot)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung