Entgeltliche Einschaltung

Harmonischer Start statt verspäteten Wahlkampfgeplänkels in Landeck

  • Artikel
  • Diskussion
Bürgermeister Herbert Mayer (M.) und seine beiden Stellvertreter Thomas Hittler (l.) und Mathias Niederbacher starteten ohne Reibereien.
© Reichle

Landeck – Es gab weder schlechte Verlierer noch Triumphgeheul. So wie der Wahlkampf war auch die konstituierende Sitzung in Landeck: Kurz und harmonisch startete der Gemeinderat in der westlichsten Bezirksstadt in die neue Periode.

Entgeltliche Einschaltung

Dabei haben die Wahlen die politischen Kräfte neu verteilt. FPÖ und Grüne traten heuer gar nicht mehr an. Die ÖVP, die als „Liste 1 – Bürgermeister Herbert Mayer“ zur Wahl stand, verlor zwei Sitze, behielt aber mit zehn Sitzen die Absolute. Die frühere SPÖ, die als „Zukunft Landeck“ kandidierte, konnte ihre Mandate mehr als verdoppeln. Man sitzt künftig zu neunt im Gemeinderat – und stellt damit wieder einen Vizebürgermeister.

Stadtchef Herbert Mayer bedankte sich für die „faire Wahlauseinandersetzung. Von einem Wahlkampf im martialischen Sinn kann keine Rede sein“, schmunzelte er und plädierte dafür, sachlich und konstruktiv für die Stadt Landeck zu arbeiten: „Lassen wir das Persönliche außen vor.“

In einer geheimen Wahl wurde Thomas Hittler mit zehn Stimmen zum ersten Bürgermeister-Stellvertreter gewählt, zweiter Stellvertreter wurde Mathias Niederbacher (Zukunft Landeck). Im Stadtrat sitzen außerdem Peter Vöhl und Doris Sailer von der Liste des Bürgermeisters sowie Jakob Egg und Philipp Pflaume (Zukunft Landeck).

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Die Arbeit wird künftig in neun Ausschüssen erledigt. Neu ist der Ausschuss für „Klima, Umwelt und Agrar“. Er soll künftig wie der Planungsausschuss, der Schul- und Kindergartenausschuss, der Wohnungsausschuss und der Kultur- und Wirtschaftsausschuss von der ÖVP angeführt werden. „Zukunft Landeck“ erhält den Finanzausschuss, den Familien- und Sozialausschuss, den Sport- und Jugend- sowie den Überprüfungsausschuss. (mr)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung