Entgeltliche Einschaltung

17 WM-Tickets sind noch zu vergeben: Viele heiße Partien stehen bevor

Nicht nur in Europa werden dieser Tage die letzten Teilnehmer an der Fußball-WM in Katar ermittelt.

  • Artikel
  • Diskussion
Kapitän Cristiano Ronaldo muss mit Portugal in den Play-offs antreten. Sadio Mané trifft auf Mohamed Salah. Argentiniens Lionel Messi ist bereits für Katar qualifiziert
© imago (2), AFP

Innsbruck – Es wird ernst. 15 Nationen, darunter zehn aus Europa, haben sich bereits für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar (21.11. bis 17.12.) qualifiziert. Der Kampf um die restlichen 17 Tickets geht in die Zielgerade:

Entgeltliche Einschaltung

Europa (10 von 13 Tickets vergeben): Abseits des ÖFB-Teams (in Wales) werden heute in den Duellen Italien – Nordmazedonien, Portugal – Türkei und Schweden – Tschechien drei Teilnehmer des Play-off-Finals (Dienstag) ermittelt. Ein Freilos für das Halbfinale erhielt Polen nach dem Ausschluss Russlands. Das Halbfinale zwischen Schottland und der Ukraine musste wegen des Kriegs in den Juni verlegt werden, weshalb das letzte europäische Ticket (Sieger aus Wales – Österreich gegen Sieger aus Schottland – Ukraine) erst nach der WM-Auslosung (1. April) ermittelt wird.

Afrika (0/5): In einem Hin- und Rückspiel (Freitag/Montag) spielen zehn Teams in den Play-offs um fünf Tickets. Die größte Brisanz birgt dabei die Neuauflage des Afrika-Cup-Finals zwischen Senegal und Ägypten. Heißt: Von den beiden Liverpool-Stars Sadio Mané (Senegal) und Mo Salah (Ägypten) darf nur einer zur WM reisen.

Asien/Australien (3/5 oder 6): Neben Gastgeber Katar haben sich Iran und Südkorea, die aus der Qualifikations-Gruppe A nicht mehr aus den Top 2 zu verdrängen sind, bereits qualifiziert. In der spannenden Gruppe B kämpfen Saudi-Arabien, Japan und Australien ab Donnerstag noch um die zwei begehrten Fix-Tickets. Die beiden Gruppen-Dritten ermitteln indes den Teilnehmer an dem interkontinentalen Play-off gegen den Fünften der Südamerika-Qualifikation.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Südamerika (2/4 oder 5): Nur die beiden Fußball-Giganten Brasilien und Argentinien haben ihr WM-Ticket in der Tasche. Am Freitag und am kommenden Mittwoch gehen die beiden abschließenden Spieltage der Qualifikationsgruppe über die Bühne. Nach aktuellem Stand sind auch Ecuador (3.) und Uruguay (4.) mit von der Partie. Peru (5.) müsste in das interkontinentale Play-off.

Nord- und Mittelamerika/Karibik (0/3 oder 4): Die Top 3 der Qualifikations-Gruppe fliegen nach Katar. Drei Runden sind noch ausstehend, Kanada könnte sich am Freitag mit einem Sieg in Costa Rica vorzeitig qualifizieren. Der Vierte (aktuell Panama) trifft im interkontinentalen Play-off auf den Ozeanien-Sieger.

Ozeanien (0/0 oder 1): Neuseeland gilt als Favorit auf den Einzug in das interkontinentale Play-off. (dale)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung