Entgeltliche Einschaltung
Plus

Ernst Caramelle: „Ich war nie der ganz große Zampano“

Das Haller Klocker Museum wird mit einer kleinen, feinen Ausstellung des Tiroler Konzeptkünstlers Ernst Caramelle eröffnet. Dem aktuellen Träger des alle zwei Jahre vergebenen Kunstpreises der Klocker Stiftung.

  • Artikel
  • Diskussion
Ernst Caramelle zeigt auf die von ihm im Haller Klocker Museum bemalte Wand, von der nach Ende seiner Ausstellung nur ein Foto bleiben wird.
© Rita Falk

Sie sind der aktuelle Kunstpreisträger der Klocker Stiftung und gleichzeitig wird morgen das Klocker Museum mit einer Ausstellung von Ihnen eröffnet. Freut das den Exil-Tiroler?

Entgeltliche Einschaltung

Ernst Caramelle: Sehr, es ist für mich als gebürtigen Haller sozusagen ein Heimspiel. Ich muss gestehen, dass ich bis vor Kurzem von dieser Stiftung nichts gewusst habe. Die allerdings eine beachtliche Sammlung zeitgenössischer und besonders Tiroler Kunst hat, in der es qualitativ natürlich einige Wellen gibt.

Und in der Sie bisher auch nicht vertreten waren. Glauben Sie, dass die Stifterin, die Kunstsammlerin Emmy Klocker, mit der Wahl von Ihnen als Preisträger einverstanden wäre?


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung