Entgeltliche Einschaltung
Plus

Energy Drinks: Der Kick aus der Dose schadet den Kids

Jugendliche stehen auf Energy Drinks. Doch der häufige Konsum kann sich schädlich auf den Herzkreislauf von Kindern und Jugendlichen auswirken, wie eine neue Studie belegt.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Um die ganze Nacht wach zu bleiben und mit den Freunden am Computer zu spielen, greifen Jugendliche gerne zu Energy Drinks.
© iStock

Von Manuel Lutz

Entgeltliche Einschaltung

Innsbruck – Für lange Nächte vor dem Computer, zum Lernen, als Mischgetränk oder einfach zwischendurch aufgrund des süßen Geschmacks: Vor allem bei Jugendlichen sind Energy Drinks beliebt. „Das hängt damit zusammen, dass die Getränke massiv angepriesen werden und es eine Art Lifestyle ist“, meint Felix Oberhoffer, Assistenzarzt am LMU Klinikum München.

Laut einer Umfrage der „European Food Safety Authority“, einer EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit, konsumieren Teenager sogar am häufigsten Energy Drinks – circa zwei Drittel aller Jugendlichen haben sie schon probiert. Die Zahlen sind erschreckend: „Zwölf Prozent davon greifen mindestens vier- bis fünfmal pro Woche dazu. Und noch einmal zwölf Prozent trinken, wenn sie einen Energy Drink konsumieren, mindestens einen Liter pro Tag.“


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung